Die Lehr:werkstatt wird im neuen Schuljahr skaliert

Tandems unterrichten ab Herbst auch in Baden-Württemberg und an Grundschulen

Das Matching für den sechsten Jahrgang der Lehr:werkstatt ist mit 121 Tandems an insgesamt 68 Schulen für das neue Schuljahr abgeschlossen. Eine weitere Neuigkeit: Zum ersten Mal gibt es die Lehr:werkstatt auch in Baden-Württemberg und an Grundschulen! 

Die Lehr:werkstatt-Tandems werden ab September in und um München, Passau, Würzburg, Erlangen-Nürnberg, Tübingen und Ulm unterrichten. Der Anspruch der Lehr:werkstatt „Mehr Mensch pro Schüler“ gilt dabei erstmals auch an der Eberhard Karls Universität in Tübingen und an der Universität Ulm. Neun Tandems werden hier an Gymnasien in den Pilotjahrgang starten. Mit 17 Tandems nehmen gleich 15 Grundschulen in Bayern zum ersten Mal teil. Partner ist hier die Universität Passau.

Die Lehr:werkstatt, die auf Initiative der Eberhard von Kuenheim Stiftung entstanden ist, erfüllt mit dieser Skalierung einen wichtigen Schritt auf dem Weg in die stets angestrebte Selbständigkeit.